Wieder beteiligten sich zwei Gruppen aus Dettingen an der Spendenaktion des Förderkreises zur Erhaltung der spätgotischen Hippolytkirche. Vertreter des Dettinger Pfarrgemeinderates und der „Holzwürmer“, der Kindergruppe der Vogel- und Naturschutzgruppe, übergaben am Donnerstag, 26. Februar 2009, einen Betrag von knapp 700 Euro an Helmut Winter, den Vorsitzenden des Förderkreises.

Bei einem anschließenden Rundgang in der Hippolytkirche konnten sich die Spender vom zügigen Fortgang der Innenrenovierung überzeugen. Die Innenbemalung ist beinahe abgeschlossen, wobei die spätgotische Architektur durch den kräftigen Rot-Anstrich der Pfeiler, Bögen und des Maßwerkes bewusst betont wird. Zur Entscheidung steht derzeit, ob das Sakramentshäuschen in einem einheitlichen Rot-Ton belassen oder – wie eine Untersuchung durch Restauratoren zu Tage gefördert hat – farbig gestaltet wird. Inzwischen sind auch die neuen Bänke fertig gestellt und die noch brauchbaren alten Bänke saniert. Begonnen wird bereits mit der Installation einer Sitzheizung. Schon jetzt macht sich bemerkbar, dass eine Wärmedämmung des Dachraumes vorgenommen wurde.

27.02.2007                                                              <zuück>