Förderkreis zur Erhaltung der St. Hippolytkirche

 

  Rundbrief Nr. 5

                                                                                                                         

Liebe Mitglieder!                                                                                                  Karlstein, 14.5.2008

 

Es geht weiter!

Nach schwierigen Beratungen in der Vorstandschaft und Gesprächen mit Dr. Dümler vom Landesamt für Denkmalschutz, dem Architekten Joachim Kaupp, Pfarrer Franz Kraft und Bürgermeister Winfried Bruder sind die Weichen für die Innensanierung und deren Finanzierung gestellt. Die Ausschreibungen sind in Vorbereitung. Im Sommer wird gestartet.

Die gelungene Außensanierung hat Kosten von etwa 195.000 € verursacht. Für die Innensanierung sind nach einer ganzen Reihe von beschlossenen Einsparmaßnahmen etwa 150.000 € notwendig. Durch weitere Hilfen von der Diözese Würzburg (+ 4.000 €), die finanzielle Unterstützung des Förderkreises (ca. 60.000 €), eine von der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul eingeleitete Darlehensaufnahme und die vom Karlsteiner Gemeinderat beschlossenen finanziellen Zuwendungen sind etwa 2/3 der Kosten gesichert.

 

Hilfe durch Dettinger Ortsvereine, Gruppen, Firmen und Privatpersonen

Wer die Mitteilungen über den Förderkreis in der örtlichen Presse verfolgt hat, weiß, dass in den letzten Monaten eine ganze Reihe von Vereinen und Gruppen die Sanierung der Hippolytkirche unterstützt hat. Hinzu kamen Beträge bis zu 3.000 € von Spendern, die nicht genannt werden wollen. Unvergessen auch das Benefizkonzert des Heeresmusikkorps 12, betreut durch den Musikverein, dessen Einnahmen beinahe das Rekordergebnis des Liederblüten-Konzerts erreichten

.

Weitere Aktivitäten

Die Dettinger Ortsvereine haben bislang bereits über 20.000 € gespendet. Aber sie helfen weiter! Drei Veranstaltungen, deren Erlös der Hippolytkirche zu Gute kommt, darf ich ankündigen und um guten Besuch bitten:

1.  Benefizkonzert des Gesangvereins Einigkeit am Sonntag 1. Juni 2008, 17.00 Uhr, in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Dettingen. Unter der Gesamtleitung von Friedhelm Bloos und unter Mitwirkung von Solisten führt der Gemischte Chor der Einigkeit 9 Ver-tonungen des Ave Maria und die Bolivianische Messe „Misa de Solidaridad“ des Seligenstädter Komponisten Thomas Gabriel auf.

Karten zum Preis von 10,-- € gibt es in der Gemeindebibliothek, bei Saß & Spiel und bei allen Sängerinnen und Sängern der Einigkeit.    

2. Beim Ortsvereinsturnier des SV Germania Dettingen vom 6. bis 14. Juni 2008 kann man wieder beim Torwandschießen sein Können beweisen (6 Schuss für 1,-- €!).

3. Der Musikverein Harmonie wird eine Tombola veranstalten. Geldspenden zur Finanzierung der Hauptpreise sind erbeten.

 

Allen, die durch Angebot und Nachfrage helfen, ein herzliches Dankeschön.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

<zurück>